SMEKUL-Werkstatt – Bodenbearbeitung – intelligent und ressourcenschonend – Agronym erweitert Netzwerk

21. Oktober 2020 / von Claudia Scholta

Am 30.09.2020 fand die SMEKUL-Werkstatt mit fast 50 Teilnehmern im Landwirtschafts- und Umweltzentrum Nossen statt. Die Veranstalter SMEKUL und LFULG hatten mit einem ausgefeilten Hygiene-Konzept diese Präsenzveranstaltung ermöglicht.

Der Agronym e. V. unterstützte die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH bei der fachlich, inhaltichen und organisatorischen Vorbereitung.

Die umfangreichen Diskussionen in den Pausen und im Anschluss an die Veranstaltung zeigten, dass der direkte Kontakt von den Teilnehmern außerordentlich geschätzt wurde. Als besonders gelungen wurde von den Teilnehmern der Teilnehmermix aus Vertretern der Landwirtschaft, Industrie und Wissenschaft eingeschätzt. Der Werkstattcharakter mit offener, konstruktiver und auch kontroverser Diskussion bildet eine sehr gute Grundlage konkrete Projekte zu entwickeln und umzusetzen.

Seitens des Agronym stellten die Eidam Landtechnik GmbH und die Kollitsch GmbH neue Entwicklungsrichtungen zur streifenförmigen Direktsaat und zur Tiefenlockerung dar. Ergänzend diskutierte Peer Leithold von der Agricon GmbH die Eingriffsintensität der Bodenbearbeitung aus pflanzenbaulicher Sicht mit dem Fazit: Ein gesunder Mix aus konservierender Bodenbearbeitung und Pflug-Bearbeitung ist für die Ertragsgestaltung förderlich.

Die Vorträge des Start-ups Kronos zum elektrisch angetriebenen und sensorgesteuerten Werkzeugsystem für die landwirtschaftliche Bodenbearbeitung sowie der Neugründung aus Freiberg Quantus – Monitoring Solutions zum Thema Echtzeitcharakterisierung von Böden sorgten für reichlich innovativen Diskussionsstoff. Beide Unternehmen werden wir in unser Netzwerk einbinden und sicher noch einiges von ihren Entwicklungen hören.

Impressionen finden Sie hier (Fotos Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH):